Spielgruppenverein G' Wunderhüsli

Die Grundlagen unserer Spielgruppe.

Der Spielgruppenverein G' Wunderhüsli wurde im Sommer 2017 von Rita Leopizzi und Danijela Haacke gegründet.


Statuten

Rechtsform, Zweck und Sitz


Art. 1

Unter dem Namen «Gwunderhüsli» besteht ein nichtgewinnorientierter Verein gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.


Art. 2

Der Zweck des Vereins:

• Ziel des Vereins ist es, eine Spielgruppe zu betreiben, deren Angebot an mehreren Vor- und/ oder Nachmittagen pro Woche zur Verfügung steht.

• Unter seinem Dach sollen vielfältige Angebote für Kinder und Familien verschiedener sozialer Schichten und Kulturen Platz finden und neu entstehen können.

• Inhaltliche, ideelle Grundgedanken sind dabei

o Natur erleben und leben

o Jahreszeiten erleben und sinnlich wahrnehmen

o Gemeinschaft leben

o Enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Spielgruppe


Art. 3

Der Sitz des Vereins befindet sich in 4914 Roggwil BE. Der Verein besteht auf unbeschränkte Dauer.

Organisation


Art. 4

Die Organe des Vereins sind:

• die Mitgliederversammlung;

• der Vorstand;

• die Revisionsstelle.


Art. 5

Die Mittel des Vereins bestehen aus:

• Mitgliederbeiträgen

• Einnahmen aus Elternbeiträgen

• Gönnerbeiträgen

• Spenden und Zuwendungen

• Zinserträgen

• Beiträgen aus und Subventionen öffentlicher Institutionen

• Erträgen aus Veranstaltungen

Das Geschäftsjahr beginnt jeweils am 1. August und endet am 31. Juli.

Für die Verbindlichkeiten des Vereins wird mit dem Vereinsvermögen gehaftet; eine persönliche Haftung der Mitglieder oder des Vorstands ist ausgeschlossen.

Mitgliedschaft


Art. 6

Der Verein setzt sich aus den folgenden Mitgliederkategorien zusammen:

a) Als Aktivmitglieder können alle natürlichen und juristischen Personen aufgenommen werden, welche den Verein im Sinne von Art. 2 durch persönliche Mitarbeit unterstützen. Sie haben Antrags-, Stimm- und Wahlrecht.

b) Passivmitglieder sind Eltern (resp. Inhaber der elterlichen Gewalt) der an Angeboten teilnehmenden Kinder. Sie werden vom Vorstand über die Tätigkeiten des Vereins informiert. Sie haben kein Antrags-, Stimm- und Wahlrecht.

c) Gönner können alle natürlichen und juristischen Personen werden, welche sich mit den Zielen des Vereins solidarisieren und ihn finanziell unterstützen. Sie werden vom Vorstand über die Tätigkeit des Vereins auf Anfrage informiert. Sie haben kein Antrags-, Stimm- und Wahlrecht.


Art. 7

Aufnahme

Die Aktivmitgliedschaft wird mit mündlicher oder schriftlicher Beitrittserklärung und entsprechenden Aufnahmebeschluss des Vorstands begründet. Die Höhe des jährlichen Beitrages der Aktivmitglieder wird jährlich von der Mitgliederversammlung festgelegt.

Die Passivmitgliedschaft entsteht mit der Bezahlung der vierteljährlichen Elternbeiträge.

Die Mitgliedschaft der Gönner beginnt mit der Bezahlung eines Jahresbeitrags nach eigenem Ermessen, jedoch von mindestens CHF 50.--.


Art. 8

Austritt

Die Aktivmitgliedschaft kann jederzeit auf Ende des Vereinsjahres gekündigt werden. Sie ist dem Vorstand mindestens drei Monate im Voraus mitzuteilen.

Die Passivmitgliedschaft der Eltern endet mit dem Austritt ihrer Kinder aus einem der Angebote.

Die Mitgliedschaft der Gönner erlischt, sobald der minimale Jahresbeitrag nicht mehr bezahlt wird.

Beim Erlöschen der Mitgliedschaft fällt jeglicher Anspruch an das Vereinsvermögen und Vereinsinventars dahin.


Art. 9

Ausschluss

Mitglieder, die ihre Verpflichtungen nicht erfüllen und/oder den Vereinsinteressen zuwiderhandeln, können, nach erfolgter Mahnung, durch Beschluss des Vorstandes mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen ausgeschlossen werden.


Mitgliederversammlung

Art. 10

Die Mitgliederversammlung bildet das oberste Organ des Vereins. Sie besteht aus allen Aktivmitgliedern des Vereins.


Art. 11

Die Mitgliederversammlung ist für folgende Aufgaben zuständig:

a.) Wahl und Abberufung des Präsidiums und der übrigen Vorstandsmitglieder

b.) Wahl und Abberufung der Revisionsstelle

c.) Genehmigung der Protokolle der Mitgliederversammlung

d.) Genehmigung des Jahresberichts des Präsidiums

e.) Genehmigung der Jahresrechnung sowie des Berichtes der Revisionsstelle

f.) Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes und der Mitglieder

g.) Entscheide über Statutenänderungen

h.) Auflösung des Vereins.


Die Beschlussfassung über alle Geschäfte erfolgt durch die Mehrheit der anwesenden Aktivmitglieder, sofern Gesetz und Statuten nichts anderes vorschreiben. Im Falle der Stimmengleichheit fällt dem/der Vereinspräsident(in) der Stichentscheid zu.


Art. 12

Durchführung der Mitgliederversammlung

Mindestens einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung der Aktivmitglieder des Vereins statt, spätestens innerhalb drei Monaten nach Ende des Vereinsjahres. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand mindestens 21 Tage vor Versammlung mit der Traktandenliste. Mitgliederanträge sind dem Vorstand mindestens zehn Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich einzureichen.


Art. 13

Die Mitgliederversammlung wird durch ein Vorstandsmitglied geleitet.


Art. 14

Die Tagesordnung der jährlichen (sprich ordentlichen) Mitgliederversammlung umfasst die unter Art. 11 aufgeführten Punkte a.) bis f.) sowie gegebenenfalls weitere ausserordentliche Traktanden


Vorstand

Art. 15

Der Vorstand besteht aus drei bis fünf Aktivmitgliedern. Der Vorstand konstituiert sich mit Ausnahme des Präsidenten /in selbst. Er bestimmt einen Präsidenten/in, einen Vizepräsidenten/in, einen Aktuar /in, einen Kassierer/in sowie allfällige Beisitzer.

Die Vorstandsfunktionäre und die Revisionsstelle werden auf eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt. Ihre Wiederwahl ist möglich.

Dem Vorstand obliegen alle Geschäfte, die nicht durch die Statuten einem anderen Organ zugewiesen sind. Insbesondere fallen ihm nachfolgende Aufgaben zu:

a.) Leitung des Vereins

b.) Vollzug der Vereinsbeschlüsse

c.) Erlass von Reglementen und Richtlinien

d.) Streichung / Ausschluss von Mitgliedern

e.) Organisation verschiedener Aktivitäten/ Angebote

f.) Festlegung der Elternbeiträge

g.) Verwaltung der Finanzen

h.) Buchführung des Vereins

Der Vorstand trifft sich so oft wie es die Geschäfte des Vereins erfordern.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Aktivmitglieder anwesend sind. Er fasst seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei gleicher Stimmenzahl fällt der Präsident/in den Stichentscheid.

Nach aussen wird der Verein durch die Vorstandsmitglieder vertreten


Art. 16

Zeichnungsrecht

Präsident /in, Vizepräsident /in und Kassier sind einzelzeichnungsberechtigt für Vereinsgeschäfte.


Art. 17

Der Vorstand ist für die Einstellung (Entlassung) der bezahlten und der freiwilligen Mitarbeitenden des Vereins zuständig. Zeitlich begrenzte Aufträge kann der Vorstand an alle Vereinsmitglieder oder auch an Externe vergeben.


Revisionsstelle

Art. 18

Die Revisionsstelle besteht aus einem Revisor/ einer Revisorin, der / die nicht Mitglied des Vereins sein muss. Er / Sie führt jährlich eine Revision durch, prüft die Jahresrechnung, Buchhaltung, Kasse und das Vereinsinventar auf ihre Ordnungsmässigkeit und stellt der Mitgliederversammlung Antrag auf Annahme oder Ablehnung der Jahresrechnung.


Auflösung

Art. 19

Die Auflösung des Vereins wird von der Mitgliederversammlung beschlossen und erfordert eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Aktivmitglieder. Bei der Auflösung dient das Vereinsvermögen zur Erfüllung sämtlicher noch ausstehender Verbindlichkeiten, insbesondere zur Erfüllung sozialer Verpflichtungen gegenüber den Mitarbeitenden.

Ein allfällig verbleibendes Vermögen soll einer Organisation mit ähnlicher Zielsetzung zu Gute kommen.


Schlussbestimmung

Art. 20

Diese Statuten wurden von der Gründungsversammlung am 20.09.2017 in Roggwil BE angenommen und sind mit diesem Datum in Kraft getreten.

Die Änderung der Statuten erfordert eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Aktivmitglieder.


Im Namen des Vereins

Die Präsidentin: Rita Leopizzi

Die Vertreter/innen des Vereins: Danijela Haacke, Patrick Haacke, Andrea Gugger